Startseite > Adventure > Comedy > Family > The Santa Clause 3: Eine Frostige Bescherung Bewertung

The Santa Clause 3: Eine Frostige Bescherung (2006)

Originaler Titel: The Santa Clause 3: The Escape Clause
IMDB-Bewertung 4.7
Ausgezeichnet
1
Gut
5
Durchschnitt
3
Schlecht
6
Schrecklich
9
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Klemperer
Ich bin gerade von diesem Film zurückgekommen und ich muss sagen, dass er ziemlich gut war. Ich ging jedoch nicht mit großen Hoffnungen ins Theater, so dass es einfach war, meine Erwartungen zu erfüllen. Wir haben die anderen 2 Filme geliebt und mussten die Trilogie beenden! Dieser Titel könnte lauten: Santa bekommt eine Midlife-Crisis - die Handlung basiert auf Scotts Frustration darüber, dass er so viele Aufgaben hat und nicht genug Zeit mit seiner Familie hat. Es gibt einige Enttäuschungen; Natürlich ist Bernard nicht dabei und wir alle lieben ihn. Nur eine Zeile ohne Erklärung sagt uns, dass er weg sein muss. Auch der Weihnachtsmann scheint nicht er selbst zu sein; Ja, er ist frustriert, aber Sie sehen nicht die Aufregung, die er zuvor hatte. Und die Handlung wird so kurz vor dem Ende aufgelöst, dass Sie sie noch nicht verarbeitet haben und die Credits rollen! Aber wenn Ihnen die anderen Filme gefallen haben, schauen Sie sich diesen an. Es ist nicht so actionreich, es ist ein bisschen bescheuert, aber es macht Spaß und du wirst lachen, wenn du es dir erlaubst!

Denken Sie daran, dass es nicht Shakespeare ist, sondern nur ein Weihnachtsfilm. Geh und hab Spaß! Genießen Sie die Nebenhandlung von Kanada, oder?
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Coridon Magette

Okay, ich werde zuerst mit den Nachteilen beginnen. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und ungleichmäßig, und es gibt ein antiklimatisches Ende, das den Spaß, den der Film hat, wirklich beeinträchtigt. Der Film leidet auch unter der Richtung, die eine viel härtere Kante benötigt. Mein größter Nachteil war jedoch, dass sich die Botschaften über die Kommerzialisierung von Weihnachten als böse falsch anfühlten. Trotz seiner Mängel ist es ein leicht unterhaltsamer Familienfilm, auch wenn es bedeutet, dass es mein am wenigsten bevorzugter der drei Filme ist. Der Film ist visuell wahrscheinlich der farbenfrohste der drei, die Spezialeffekte mit Ausnahme der Rentiere, die aussehen, als wären sie gestopft, waren überdurchschnittlich gut, und die Kinematographie ist schön. Es gibt einige gute Lacher, hauptsächlich von Jack Frost und dem Experimental Elf, und das Schauspiel war liebenswürdig. Tim Allen spielt großzügig und macht wieder einmal gute Arbeit als Weihnachtsmann, und Ann-Margaret und Alan Arkin machen es besonders gut als seine Schwiegereltern. Aber es ist Martin Short, der den Film stiehlt, in einer wunderbar verrückten Darstellung des Bösewichts Jack Frost, und ich muss sagen, dass das Make-up darauf hervorragend gemacht wurde. Und der Soundtrack ist cool und die Songs werden mit ungewöhnlicher Begeisterung gesungen. Außerdem sind die Cameos von Mutter Natur, Sandman und Vater Time (der verstorbene Peter Boyle) inspiriert. Der Film, und ich bin mir nicht sicher, ob das gut oder schlecht ist, ist auch sehr süß. Alles in allem nicht schlecht, aber mein am wenigsten bevorzugter Weihnachtsmann-Film. 6/10 Bethany Cox
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Marcus Schnyer

Ja, ich bin erwachsen und ich war wahrscheinlich aufgeregter, diesen dritten Film zu sehen als meine drei Kinder. Ich habe die ersten beiden Filme wirklich geliebt. Dieser dritte ist ein Muss im "Set", aber ich muss sagen, es ist nicht mein Favorit. Es ist sehr schwer, mit den hervorragenden ersten beiden Filmen zu konkurrieren. Es hat mir nicht gefallen, dass Charlie nicht oft genug gespielt wird. Ich habe mich auch um die Schauspieler gekümmert, die als Eltern von Mrs. Clause auftraten. Ja, Ann-Margaret und Alan Arkin sind großartige Schauspieler, aber nicht perfekt für diese Rolle als Schwiegereltern, dachte ich. Martin Short war ausgezeichnet! Er ist so böse und er macht es gut! Lucy ist eine Puppe! Sie hat den Film gestohlen. Ich habe diesen Film geliebt ... es ist ein großartiges Ende für die anderen beiden, aber ich denke nicht, dass sie mehr machen sollten. Curtis 'Rolle als Elf war besser, als er ein Kind war! Ja, Bernards Auftritt wurde sehr vermisst. Wenn Sie die ersten beiden geliebt haben, sehen Sie sich diese dritte an, andernfalls warten Sie bis Oktober nächsten Jahres, um sie zu mieten.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Geanine

Ich empfehle jedem, einfach eine Pille zu nehmen und sich für eine Sekunde zu entspannen. Dieser Film versucht nicht mehr als ein passendes Finale für eine großartige Trilogie von Filmen zu sein. Zu viele Leute sind zu kritisch und erwarten zu viel von diesem Film. Die Geschichte ist in Ordnung, eine schöne, angenehme, leicht zu verfolgende Handlung mit Hilfe einiger netter Ergänzungen der Besetzung, insbesondere Alan Arkin als Schwiegervater des Weihnachtsmanns.

Tim Allen beeindruckt weiterhin als der große Mann selbst und Martin Short ist großartig als Jack Frost. Ich empfehle diesen Film als Urlaubsvergnügen, und obwohl einige Erwachsene über das relativ kitschige Ende des Films seufzen, empfehle ich dringend, während des Abspanns für die Patzer zu bleiben.

Insgesamt würde ich definitiv sagen, dass dies ein sehenswerter Film ist, ignorieren Sie die Kritiker und entscheiden Sie sich selbst für diesen, Sie werden nicht enttäuscht sein.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Ferriter Lovern

Ich hatte große Hoffnungen auf diesen Film ... von denen keiner erfüllt wurde. Meine Familie und ich haben die ersten beiden Santa Clause-Filme genossen, aber das war eine große Enttäuschung. Traurig auch, weil es großes Potenzial hatte. Ich mag Martin Short und denke, er war in der Rolle des Jack Frost gut besetzt. Das Schreiben und Bearbeiten war jedoch so unzusammenhängend, und es schien, als würden zu viele Nebenhandlungen stattfinden, als dass eine Handlung oder ein Charakter eine wesentliche Entwicklung hätte erreichen können.

Wenn Sie keine Kinder haben, die das unbedingt sehen möchten, würde ich es ganz überspringen oder warten, bis es auf DVD herauskommt. Ich würde definitiv keine weiteren 20 Dollar ausgeben, um es mir anzusehen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Westlund

Vielleicht hätte ich meine Zeit nicht damit verschwenden sollen, diesen Film anzuschauen. Ich dachte, es wäre lustig, basierend auf der Vorschau. Als ich diesen Film am Samstag sah, fand ich eine Szene überhaupt nicht lustig. Das einzig lustige an diesem Film waren die Pannen. Insgesamt ist der Film einfach nur beschissen! Es war nicht so toll wie das erste. Der erste war lustiger. Der zweite war auch gut, aber dieser war einfach nicht so toll. Es war okay und alles, aber es war einfach nicht so lustig. Ich persönlich denke, ich hätte Borat anstelle dieses Films sehen sollen. Zumindest hätte ich etwas zu lachen! Ich vermisse die 90er! Früher hatten sie so gute Filme, die viel lustiger waren! Wenn jemand einen guten Weihnachtsfilm sehen möchte, würde ich Home Alone 1,2, Miracle on 34th Street und The Santa Clause 1,2 empfehlen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Weitman

Der erste Film war ein sehr lustiger Film, das zweite Mal nicht so sehr, und leider ist diese dritte Folge keine Verbesserung, aber ich blieb bis zum Ende dabei. Grundsätzlich führen der Weihnachtsmann (Razzie nominiert Tim Allen) alias Scott Calvin und seine neue schwangere Frau Carol (Elizabeth Mitchell von Lost) den Nordpol und die Elfen effizient und bereiten sich auf das nächste Weihnachten vor. Aber ein neues Problem taucht auf, wenn der ungezogene Jack Frost (Razzie nominiert Martin Short) Ärger verursacht hat und er auf Bewährung gestellt wird und es an Santa liegt, ein Auge auf ihn zu haben. Natürlich ist es nicht einfach, Geschenke zu machen und zu verpacken, und die Claus konzentrieren sich mehr auf Carols Eltern, die Newmans, Vater Bud (Alan Arkin) und Mutter Sylvia (Ann-Margret), die zu Besuch kommen. Während sie an den Nordpol kommen und glauben, es sei Kanada, und Scotts Ex-Frau Laura (Wendy Crewson), sein Sohn Charlie (Eric Lloyd) und Lauras Ehemann Neil Miller (Beverly Hills Cop's Richter Reinhold) hängen ebenfalls herum. Jack Frost ist bereit, weitere Probleme zu verursachen. Er weiß, dass er endlich eine Anerkennung bekommen kann, nach der er sich sehnt, wenn er der neue Weihnachtsmann wird, und er weiß, dass die Halle der Schneeschüttler die verbirgt, die Vergangenheit und Zukunft verändern kann. Nachdem Scott unter Druck gesetzt und betrogen wurde, gingen sie vor zwölf Jahren, als Scott den ursprünglichen Weihnachtsmann vom Dach fallen ließ und Jack schreit und schließlich den roten Mantel anzieht, um das Ruder zu übernehmen. Sie kehren in die alternative Welt zurück, in der Scott wie früher dünn und braunhaarig in seinem Büro arbeitet und der Nordpol als Themenparkattraktion mit Jack als neuem Weihnachtsmann für die Show beworben wird. Scott kehrt zum Nordpol zurück und schafft es mit ein wenig Hilfe, die Schneekugel zu ergreifen, die diese Situation verursacht hat, und Jack dazu zu bringen, dasselbe zu tun, was er ihm angetan hat. Also gehen sie wieder zwölf Jahre zurück und Scott hört auf, dass Jack erneut schreit, um zu sehen, wie Scott in der Vergangenheit schreit und die Zukunft sich pünktlich zu Heiligabend und zur Lieferzeit auch für sein Baby wiederherstellt. Außerdem mit The Cat im Hut Spencer Breslin als Curtis, Liliana Mumy als Lucy Miller, Abigail Breslin von Little Miss Sunshine als Trish, Art LaFleur als Zahnfee, Kevin Pollak als Cupid, Aisha Tyler als Mutter Natur, Jay Thomas als Osterhase, Star Trek: Michael Dorn der nächsten Generation als Sandman und Peter Boyle als Father Time. Allen geht es immer noch gut, Short ist ziemlich nervig wie der Böse, die Aufnahme von Arkin trägt nicht viel dazu bei, die Geschichte ist etwas besser als die letzte, es gibt kleine Lacher und Weihnachtsspaß, aber insgesamt ist eine alberne saisonale Familien-Fantasy-Komödie. Es wurde als Razzie für Worst Excuse für Familienunterhaltung, Worst Prequel oder Sequel und Worst Screen Couple für Allen und Short nominiert. Okay!
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Elna

Tim Allen und Co kehren für einen letzten Ausflug zurück, da der heutige Weihnachtsmann und seine Großfamilie es mit Jack Frost aufnehmen müssen, der versucht, Weihnachten zu übernehmen.

Nach den ersten beiden Filmen der Serie hatte diese dritte Folge immer hohe Standards zu übertreffen, und obwohl dies ein guter Versuch ist, gelingt dies nicht.

Ich habe nichts gegen das Szenario im Stil von "Es ist ein wundervolles Leben", aber ich habe das Gefühl, dass Scott zu viel aufgebaut hat, um die Fluchtklausel hervorzurufen, und nicht genug von ihm, um das Problem zu lösen.

Martin Short ist in guter Form, da Frost und Allen wieder als Weihnachtsmann glänzen, aber ein Teil des Herzens, das in den ersten beiden Ausflügen vorhanden war, scheint zu fehlen. Reinhold und Crewson werden auf erweiterte Cameos reduziert und David Krumholtz 'Abwesenheit als Bernard fällt auf.

Insgesamt ist dies ein anständiger Film zum Abschluss der Trilogie, aber es bleibt das schwächste Glied in einer insgesamt guten Reihe von Filmen. Mein Rat wäre jedoch, das Box-Set dieser Filme zu kaufen, da in jedem einzelne magische Momente zu finden sind.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Rodrick

Meine Freundin hat mich überredet, diesen Film zu sehen, weil sie Weihnachtsfilme liebt. Ich habe auch im Allgemeinen nichts dagegen, also ging ich. Ich war gelangweilt. Ich langweile mich nicht oft, besonders im Kino, aber vielleicht liegt das daran, dass ich vorsichtig bin, was ich für zehn Dollar bezahle, um es zu sehen. Ich war wirklich enttäuscht über den Mangel an Comedy, Schreiben oder irgendetwas anderem, was normalerweise für einen Film erforderlich ist. Tim Allen war nicht lustig, Martin Short war wie immer WIRKLICH nervig und der Hauptelf ist diesmal ein kleiner nervöser Typ mit einem Lispeln. Wen die Filmemacher reiten, als wäre es ein Schlag komödiantischer Brillanz. Das einzige, was dieser Film zu bieten hatte, war, dass er den Weihnachtsmann enthält und zur Weihnachtszeit veröffentlicht wurde. Boo, Hollywood. Schäm dich. Aber ich glaube, ich bin darauf hereingefallen, und vielleicht haben es Kinder gemocht, die sich über glänzende Dinge und helle Lichter wundern.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Iorgos Nemecek

Traurig bis heute - was einmal eine großartige Idee war, ist schmerzhaft geworden.

Dies hätte niemals in die Kinos kommen dürfen - eine Veröffentlichung nur auf DVD würde es vorantreiben. Gespannt, gezwungen, uninteressant und schlecht konzipiert.

Tim Allen hat im ersten Film einen großartigen Charakter geschaffen - der zweite hat es vorangetrieben - dieser dritte Ausflug war einfach rachsüchtig.

Die Idee war schlecht; Die Ausführung ist schlechter - es sollte illegal, wenn nicht verfassungswidrig sein, das Filmpublikum dieser Art von Kutteln auszusetzen. (Ups! Warte - es ist ... grausame und ungewöhnliche Bestrafung ...) Die beste Verwendung für die DVD-Veröffentlichung? Weihnachtsschmuck für Ihren Baum im nächsten Jahr ...
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Calise Tayab

Streik 3 - Du bist raus !! Ich dachte, dass dieser Film mit Sicherheit ein sofortiger Comedy-Klassiker sein würde, denn der Prinz der Comedy, Martin Short, würde der böse Bösewicht sein. Junge, habe ich mich jemals geirrt?

NICHTS war lustig in diesem Film. Ich würde diesen Film kaum als Komödie klassifizieren. Das furzende Rentier war das erste Mal nicht lustig und dann ließen sie es ungefähr 20 Sekunden später WIEDER furzeln, als wäre es dieses Mal lustig, und es war nicht so. Keine der Zeilen von Martin Short brachte Lachen hervor. Nur umständlich "sollte das lustig sein" Reaktionen. Und Frau Claus in Steigbügeln und im neunten Monat schwanger? Das ist einfach zu viel, geschweige denn für ein Kinderpublikum. Kinder müssen solche Sachen nicht sehen.

Martin Short und Tim Allen hatten keine komödiantische Chemie. Jede Szene und jeder Dialog schien einfach zu überprobt und vorhersehbar.

Und die Kinderschauspieler saugten große Zeit. Man könnte meinen, mit einem so großen Budget könnten sie ein paar anständige Kinderschauspieler bekommen. Das Kind, das Santas rechten Arm spielte, der die Geheimnisse und Klauseln kennt, war der schlechteste Kinderschauspieler, den ich je in meinem Leben gesehen habe. Wie kam es, dass DIESES Kind in einem so großen Film mitspielte? Er muss einen guten Agenten haben.

Ich gebe diesem Film eine 1 von 10, weil ich von dieser Weihnachtskomödie nicht unterhalten oder amüsiert wurde. Ich gehe davon aus, dass dieser Film zu Weihnachten auf DVD erscheinen wird.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Buderus Souders

Sogar die Patzer waren langweilig. Diese Filme zeigen, dass Tim Allens 15 Minuten Ruhm vorbei sind. Es scheint, dass ich mindestens 10 Zeilen haben muss, damit meine Bewertung bei akzeptiert wird. Das ist sehr schwierig für einen Film, der nichts bietet.

Die Kinder, die die Elfen spielen, sind ihrer Niedlichkeit entwachsen - sogar der Arzt, der vor einigen Jahren in Bonnie Hunts Show mitgespielt hat.

Die Tatsache, dass Ann Margret dafür aus dem Ruhestand kam, ist ziemlich erstaunlich (erstaunlich, warum man dieses sinkende Schiff auswählt). Zumindest hatte Martin Short Spaß an den Szenen, die sie teilten.

Ausnahmsweise versuchte ein Hollywood-Film, von der Tatsache zu profitieren, dass Kanadier einen großen Teil ihrer Einnahmen in Bezug auf Filmeinnahmen erwirtschaften. Aber das einzige, was fehlt, um es stereotyp zu machen, ist, dass die Erwachsenen in einen Behälter mit Ahornsirup fallen.

Vermeiden Sie unter allen Umständen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Nessi Lott

Der Weihnachtsmann 3 ist ein guter Film für alle, um sich in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Es ist kaum zu glauben, aber Weihnachten steht vor der Tür und dies ist auch der perfekte Film. Mir hat sehr gut gefallen, wie sie die meisten Hauptdarsteller aus den ersten beiden Filmen zurückgebracht haben. Ich denke, dass Scotts Ex-Frau und ihr Ehemann lustig sind. Ich bin froh, dass sie sie zusammen mit ihrer süßen Tochter Lucy in diesen Film aufgenommen haben. Es gab nur wenige Dinge, die ich nicht mochte ... 1. Der vorherige Chefelf Bernard war nicht im Film, der neue funktionierte nicht mit mir. 2. Ich hätte gerne mehr von Charlie gesehen, er war in diesem Film kaum präsent. Obwohl es einige Dinge gab, die ich selbst ändern würde, war der Film immer noch großartig und Kinder und Erwachsene werden diesen Film gleichermaßen genießen. Ich hoffe, dass sie in Zukunft einen Weihnachtsmann 4 machen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
McArthur Cregg

Bei meiner Betrachtung von Santa Claus 3 war ich die einzige Person im Theater, die tatsächlich das Ende des Films gesehen hat! Dies ist der schlechteste Film, den ich seit Jahren gesehen habe, und ich bedauere, dass ich den Borat-Film nicht mehr sehen werde. Warum haben sie überhaupt eine dritte Rate gemacht, als die zweite so schrecklich war? Eine schreckliche Verschwörung, keine Schauspielerei, Zeit- und Geldverschwendung. Nehmen Sie Ihre Kinder nicht mit, um diesen Film zu sehen, mein 5-Jähriger fand ihn schrecklich und er sieht immer noch Barney! Ich habe die Nachworte des Borat-Films gesehen und es ist ein fantastischer Film. Nicht kindgerecht, aber der lustigste Film, den ich je in meinem Leben gesehen habe! Wenn Sie die Kinder wirklich mitnehmen müssen, gehen Sie zu Flushed Away. Ich habe es nicht gesehen, aber ich kann Ihnen fast versichern, dass es besser ist als dieser Film. Ich gehe davon aus, dass es nach dem Eröffnungswochenende ein riesiger Flop wird. Ich hoffe, Sie nehmen tatsächlich meinen Rat an und meiden diesen Film in dieser Ferienzeit.
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Danell

Ich vermute, dass die Kinopublikum es generell ablehnt, Risiken für kommende Filme einzugehen. Sie wollen zuverlässige, beruhigende Unterhaltung, vorzugsweise mit einem optimistischen, wenn auch unrealistischen Ende. Letzten Sonntag hatten meine Eltern und ich wohl das Verlangen nach diesem "filmischen Komfortessen", als wir Tim Allen zum dritten Mal das fröhliche, korpulente spielen sahen. Insgesamt hat uns der Film gut gefüttert, auch wenn das Essen aus Augenweide, Ohrwurm und Tränenbonbon bestand.

Die Handlung besteht im Wesentlichen aus dem Jonglieren von Santa Allen mit seiner werdenden Frau, ihren verwirrten Eltern (Ann-Margaret und Alan Arkin), die sich über unzureichende Familienzeit beklagen, und den Machenschaften des hinterhältigen ursprünglichen Cold Miser selbst, Jack Frost (Martin Short). Es ist keine Überraschung, dass der Weihnachtsmann erfolgreich alle Bälle in der Luft hält, obwohl es auch keine Überraschung ist, dass er wegen Jack fast seine Welt verliert.

"Santa Clause 3" ist ein süßer, süßer, harmloser Spaß mit gelegentlichen Blitzen von abgestumpftem Weihnachtszynismus von Short und in geringerem Maße von Arkin. Zum Beispiel hatte Short's Umwandlung des Nordpols in eine Vegas-ähnliche Produktion Biss, auch wenn es ein bisschen abgedroschen war. Als Arkin nach Santas (Scott Calvins) Tochter von seiner Ex-Frau und Richter Reinholds Psychiater (Puh!) Schmollt, besiegt er Jack mit einer buchstäblich warmen Umarmung, lachte das Publikum. Eine andere Szene, in der Scott von Frost dazu gebracht wird, Santahood aufzugeben und zum Corporate Scott Calvin wird, erinnerte mich wieder ein wenig an Bill Murrays Charakter in "Scrooged". Der Film richtet sich jedoch letztendlich an die Kleinen, an denen er zu funktionieren schien, denn das Theater, in dem ich ihn gesehen habe, war voller sehr kleiner Kinder, und sie schwiegen und blieben still!

Der Film bekommt den größten Teil seines Lachens von dem emotionalen Kurzfilm, dem skeptischen Arkin und den Gags wie dem gähnenden "Santa Fireplace". Allen verschiebt sich klugerweise in der Humorabteilung, obwohl er sich am Ende des Films von den lustigen Outtakes löst. ("Mutter Natur, kannst du ihn auftauen? Uhh, oops!")

Wenn Sie bereit sind, Ihren logischen Zynismus an der Haustür zu lassen und im üblichen Weihnachtsmelassesirup zu baden, schauen Sie sich diesen Film an. Es wird Sie sowohl in die schamlose sentimentale als auch in die schamlose kommerzielle Weihnachtsstimmung versetzen.
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Ramin Primeau

Ging diesen Film heute mit der Familie zu sehen. Persönlich war ich in einigen Aspekten etwas enttäuscht. Es schien einfach nicht viel Comedy oder Comic-Erleichterung in diesem Film zu geben, wie bei den anderen beiden. Die Abwesenheit von David Krumholtz war unbeweglich, da er den Handlungssträngen in den anderen Filmen viel Stabilität verlieh.

Ich habe Martin Short jedoch als Jack Frost genossen. Er war großartig! Alle anderen, die zurückkehrten, waren ein Vergnügen. Es schien, dass ihre Bildschirmzeit gegenüber SC2 verlängert wurde, mit Ausnahme von Charlie. Diesmal schien er nur da zu sein. Lilian Mumy glänzte in diesem Film, einer von vielen, die ich hoffe. Und natürlich Tim Allen ... er ist hervorragend als Weihnachtsmann.

Insgesamt war der Film so, so. Ich dachte, dass viele Zusammenhänge und Situationen im Film über den Köpfen von Kindern in meinem Alter liegen. (respektvoll 7 und 5 Jahre alt) Und für mich war der Originalfilm für alle Altersgruppen geeignet. Die dritte Rate hatte viele "Probleme mit Erwachsenen", die das Interesse eines Kindes sehr schnell verlieren konnten. Aber zum größten Teil haben alle Elfen, Spielsachen und natürlich der Weihnachtsmann dafür gesorgt, dass sich die Kinder lohnen! Obwohl es nicht dem Original entspricht, leistet es einen großartigen Beitrag zur Fertigstellung einer Trilogie, die die Herzen der Familien für viele kommende Feiertage erwärmen wird.
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Leopoldine Mccubrey

Tim Allen und Michael Lembeck (Regisseur) haben es wieder geschafft! Wenn Ihnen das Original und die erste Fortsetzung gefallen haben, wird Nummer 3 Sie nicht enttäuschen. Wenn ich einer der Entscheidungsträger bei Disney wäre, würde ich das Franchise hier beenden und mich glücklich schätzen, dass das Unternehmen drei erfolgreiche Weihnachtsklassiker hervorgebracht hat. Natürlich bin ich kein Disney-Manager, aber ich hoffe, sie nehmen meinen Rat trotzdem an.

Mit Ausnahme von David Kromholtz (als Bernard, der Hauptelf) sind alle Darsteller von Nummer 2 zurück. Kromholtz war wahrscheinlich mit seiner Show Numbers verbunden, aber seine Anwesenheit wird vermisst. Spencer Breslin als Curtis hat sich zu seiner Rolle entwickelt (und in den 4 Jahren seit Teil 2 eine tiefere Stimme bekommen), aber er hat einfach nicht die gleiche Bildschirmpräsenz wie Kromholtz.

Der Film geht schnell voran und Martin Short stiehlt jede Szene, in der er sich befindet, als der teuflische Jack Frost, der am Ende des Films eine wertvolle Lektion über sich selbst lernt. Eric Lloyd wird als Scott Calvins Sohn nicht ausreichend genutzt, aber Richter Reinhold und Wendy Crewson sind in ihren ursprünglichen Rollen wieder einmal entzückend.

Ich werde keine Wendungen in der Handlung des Films ruinieren, aber es gibt eine interessante Hommage an "It's a Wonderful Life", die einen aufschlussreichen Blick auf eine parallele Realität bietet, die hätte eintreten können, wenn die Ereignisse nicht so eingetreten wären, wie sie sich ereignet haben der erste Film.

Abschließend möchte ich sagen, dass dies ein lustiger Familienfilm ist, den die Kinder auf jeden Fall genießen werden. Es hilft, wenn Sie die beiden anderen Filme gesehen haben, aber selbst das ist nicht notwendig, um diesen Ausflug zu genießen. Ich fand es unterhaltsamer als den zweiten Film, habe aber nicht ganz die herzerwärmende Wirkung des Originals. Wenn dies auf DVD herauskommt (und Sie wissen, dass dies der Fall sein wird), ist es definitiv ein Film, der es wert ist, in Ihre Sammlung aufgenommen zu werden, insbesondere wenn Sie die beiden anderen Titel dieser Serie besitzen.
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Swamy Bynd

Ich mochte den ersten Film, liebte den zweiten, war aber vom dritten Film sehr enttäuscht.

Die ersten beiden Filme gingen zusammen. Der dritte Film wird nur aus einem anderen Grund gedreht, als um zu versuchen, mehr Geld für das Studio zu verdienen. Die Magie der ersten beiden Filme war in diesem Film einfach nicht vorhanden.

Martin Short hat gute Arbeit geleistet, aber die Handlung war albern und dumm. Der Ausschluss von David Krumholtz als "Bernard der Elf" hinterließ ein großes Loch in der Verbindung zwischen den Elfen und dem Weihnachtsmann. Er war definitiv zu alt, um die Rolle zu wiederholen, und Spencer Breslin als "Curtis" war auch traurig, wenn man bedenkt, wie groß er geworden ist und dieser süße kleine große Junge nicht mehr da ist.

Der Versuch, ein paar Familienmitglieder an den Nordpol zu bringen, schien auch von der Formel abzuweichen, die die ersten beiden Filme so erfolgreich machte.

Es war, wenn die Autoren jedes erdenkliche Handlungsinstrument auf das Publikum warfen, um uns zum Lachen zu bringen. Binden Sie dann eine sentimentale Weihnachtsbotschaft ein. Es ist wie eine große Schachtel Ziegel, die auf einen Weihnachtsbaum geworfen wird. Ein echtes Urlaubs-Chaos.

Dieser Film war selten lustig, verwirrt, schlecht ausgeführt, und die einzige wirkliche Fluchtklausel hätte sein müssen, dass das Publikum ... innerhalb der ersten 15 Minuten aus dem Theater kommt.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Loveridge

Ich habe die Kinder dazu gebracht und sie haben es geliebt. Ich hatte keine hohen Erwartungen, war aber unterhalten und bekam das vorhersehbare Wohlfühl-Happy-End. Ich stimme anderen zu, dass es ein paar Stufen besser war als der zweite Film. Alles in allem ein guter Start in die Weihnachtsfilmsaison.

Weitere interessante Hinweise: Die Schauspielerin, die Mrs. Clause spielt, ist jetzt in der TV-Show Lost zu sehen. Das war etwas gewöhnungsbedürftig. Martin Short hat einen guten Job als Jack Frost gemacht. Die Blooper-Rolle am Ende des Films ist ziemlich lahm. Überhaupt nicht lustig. Wenn die Patzer 3 Sekunden nach dem Ende des Films buchstäblich angezeigt werden, wird der Film selbst entfernt. Die Kinder lächeln immer noch und an einem magischen Ort, an dem dann "Kacke" ist, ist Magie vorbei, hier sind die Schauspieler, die ihre Zeilen durcheinander bringen. Es ist, als würde man Peter Pan auf der Bühne sehen und direkt nach der Show zeigen sie Ihnen alle Drähte, mit denen er fliegen konnte. Speichern Sie die Pannen für die DVD.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Dorey

Wir haben diesen Film heute Abend gesehen. Ich war überrascht, es so weit vor Weihnachten zu sehen, freute mich aber darauf, die ersten beiden gesehen und genossen zu haben. Die Spezialeffekte sind so gut wie zuvor und es war ein Vergnügen, alle Schauspieler wiederzusehen. Ich habe Bernard nicht wirklich vermisst, bis es vorbei war, als es mich plötzlich traf, dass er nicht in diesem Film war. Ich war ein bisschen irritiert von den negativen Schwiegereltern und dachte, ich mochte den ganzen Film bis zum Ende nicht, was mich zum Lachen brachte und mich wirklich amüsierte. Ich weiß, dass ich ein Trottel bin, aber ich mochte das warme, verschwommene Gefühl, wenn Familie und Freunde zusammenkommen. Martin Short war ziemlich gut als Jack Frost. Tim Allen war perfekt als Santa und Mrs. Santa ist sehr nett. Wenn Sie gerne Filme nur zur Unterhaltung sehen, könnte Ihnen dieser Film gefallen.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Joanie Doney

Der Weihnachtsmann tritt in "Der Weihnachtsmann 3: Die Fluchtklausel" gegen einen bösen Jack Frost an. Scott Calvin / Santa Claus bereitet sich auf ein weiteres Weihnachtsfest am Nordpol vor, als ein schelmischer Jack Frost (Martin Short) plant, seinen Platz als Weihnachtsleiter zu übernehmen. Jack Frost findet eine Klausel in Santas Vertrag, die er verwendet, um Weihnachtsmann zu werden. Im mittleren Rahmen passiert eine ganze Menge Unsinn, und schließlich ist es ein Kampf zwischen den beiden um den Titel des Weihnachtsmanns. Wer wird gewinnen? Ich denke das ist ziemlich offensichtlich.

Junge, dieser dritte Film in der Serie war eine echte Enttäuschung. Ich habe den zweiten Weihnachtsmann nicht so sehr genossen wie den ersten, aber selbst er hatte mehr zu bieten. Das Problem mit diesem war wirklich die Charaktere, ich mochte ungefähr 70% von ihnen nicht. Carols Eltern sind absolute Dummköpfe. Wenn sie zu Besuch kommen, lassen Carol und ihr Ehemann Santa sie glauben, dass der Nordpol tatsächlich Kanada ist und dass alle Kanadier nur wirklich kleine Leute sind ... und hier ist die Sache ... sie glauben es tatsächlich. Nur eine völlige Verdummung der Charaktere. Curtis der Elf ist nerviger als im zweiten Film, das kleine Mädchen Lucy (das Charlies Rolle als "süßes Kind" wirklich übernommen hat) ist manchmal wirklich irritierend, und Jack Frost selbst ist ein sehr blauer Bösewicht, der es wirklich ist fügt dem Film nur nichts hinzu.

Ich war ein Teenager, als ich zum ersten Mal den Weihnachtsmann 3 sah, und währenddessen fragte ich mich, was ich als kleines Kind davon gehalten hätte. Ich glaube nicht, dass mich das als 6-10-Jähriger so sehr beschäftigt oder interessiert hätte wie das Original "Der Weihnachtsmann", um ehrlich zu sein. Was mich wirklich abschreckte, war, dass dieser dritte Film Scotts Sohn Charlie im Grunde ignorierte und nur Neils und Lauras Tochter Lucy an seine Stelle warf (was für mich überhaupt nicht funktionierte). Die Charaktere waren lahm, die Kanada-Witze waren hokey und The Santa Clause 3 war einfach gar nicht so gut.

4 / 10
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Daisi

Tim Allen war mit dem ersten Film dieser Folge ein reines Genie, und überraschenderweise war auch der zweite Film entzückend. Aber ich muss sagen, der dritte, der Alan Arkin hinzugefügt hat, Martin Short, die Frau, schien nicht miteinander in Kontakt zu sein. Die anderen legendären Charaktere schienen zwar besser zu sehen, aber sie hätten besser genutzt werden können. Kevin Pollack und Michael Dorn liefern immer wieder.

Mein liebster Nebencharakter ist jedoch Richter Reinholds immer optimistischer, schrulliger Psychologe.

Tim Allen, den ich immer amüsant fand, schien durch den Film zu eilen. Ich denke, es wäre schön gewesen, wenn Bernard der Elf seine Kreidetafel "Numbers" lange genug verlassen hätte, um dem Weihnachtsmann die dringend benötigte Hand in der Rolle des unterstützenden besten Freundes zu geben.

Das Problem mit dem Film war für mich, dass ich diesmal das Gefühl hatte, dass die Drehbuchautoren den Film viel zu sehr heruntergefahren haben. Es kam predigend heraus und ließ Sie sich fragen, warum, wenn sie die Moral des Stockwerks, dass Weihnachten für Familien ist, vorantreiben wollten, nicht nur um Geld zu verdienen, so schlecht nach Hause, warum ein so schlecht geschriebener Film herausgekommen wäre, das einen besseren gemacht hätte Urlaubsfilm der Woche speziell? Vielleicht ist es meine eigene Schuld, dass ich enttäuscht war, weil ich so große Hoffnungen auf diesen Film hatte, aber alles in allem hatte ich das Gefühl, dass diese Folge, die eine weitere glitzernde Schneeflocke hätte sein müssen.

War nur ein weiteres Drehbuch für die Ausstechform der Produktionslinie: Aww Baby = Süß, Family Bickers = Du liebst dich immer noch. Nettes kleines Mädchen + Grinch wie Bösewicht = Vorhersehbares Hollywood-Ende, wo sie seine Streifen ändert. Bearbeiten Sie Füllmaterial, schlagen Sie es auf eine Rolle und nennen Sie es einen großartigen Urlaubspreis für die ganze Familie.

Ich hoffe, dass sie in dieser Serie nicht mehr filmen, es sei denn, sie haben ein fantastisches Drehbuch.

Dieser Film fühlte sich an wie die sterbende Glut eines Weihnachtsklotzes, stotternd, ein paar hübsche Knaller, aber nichts von der Wärme, die die ersten beiden Filme so angenehm machte. Es war keine reine Verschwendung, es gab ein paar Momente, die Spaß machten, die Landschaft war großartig, aber das schlechte Drehbuch störte immer wieder.

Wenn ich könnte, hätte ich es auf der Dollarshow gesehen. Oder noch besser, da ich 3 Tickets kaufen musste, hätte ich es auf DVD ausgeliehen und konnte es pausieren, um auf die Toilette zu gehen, weil die Süße der Melassesirup meinen Bauch unruhig machte. Liebe, Gnade &; Frieden, Schütze
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Mochun

Ich habe den ersten gesehen, als ich ungefähr fünf Jahre alt war. Ich habe ihn geliebt. Ich habe es manchmal sogar mitten im Sommer gesehen. Dann kam der zweite acht Jahre später heraus und ich liebte diesen auch. Und dann kam vor zwei Wochen der Weihnachtsmann drei heraus und wow war ich enttäuscht. Ich habe die Trailer im Fernsehen und in anderen Kinos gesehen und war so aufgeregt, sie zu sehen und war wirklich enttäuscht. Die Handlung wurde nicht verfolgt und war oft unvorbereitet. Die Trailer für den gesamten Film sollten sich mit Tim Allen befassen, um einen Weg zu finden, wieder Weihnachtsmann zu werden. Ähm ... falsch. Insgesamt ist er ungefähr 20 Minuten lang kein Weihnachtsmann, und dann ist er plötzlich wieder der Weihnachtsmann. Versteh mich nicht falsch, dieser Film ist großartig für kleine Kinder, aber nicht für Fans der ersten beiden Santa Claus-Filme.

** Spoiler ** Bernard erscheint nicht mehr wie in den ersten beiden als Hauptelf. Curtis nimmt seinen Platz ein

Scotts Sohn Charlie ist nur am Anfang und am Ende und hat nur zehn Zeilen. Aber man sieht viel von Scotts Nichte Lucy und Laura und Neil.

Oh ja, sag hallo zu den Schwiegereltern!
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Kenny Ramire

Als ich im Alter von 10 Jahren den ersten Weihnachtsmann sah, hatte er für mich den Standard für Weihnachtsfilme gesetzt. Fast ein Jahrzehnt später konnte ich verstehen, warum sie eine Fortsetzung herausbrachten - Disney macht keinen Sommerfilm mehr pro Sommer und sie müssen Miete zahlen. Ich habe es trotzdem gesehen und es war genau das, was ich erwartet hatte.

Der dritte Film, den ich mit meiner Freundin in einem Dollar-Theater gesehen habe und der immer noch das Gefühl hatte, ich hätte zwei Dollar verschwendet.

Tim Allen schien sich nicht um diesen Film zu kümmern, außer dass er seine Handyrechnungen für die nächsten drei Monate bezahlen wird. Martin Short ist, wie jemand anderes erwähnt hatte, ein erworbener Geschmack - ein Geschmack, den ich nicht mag und der tatsächlich etwas nervig ist. Ich konnte nicht glauben, dass Neil, Laura und Charlie zurückgebracht wurden, obwohl ich das Gefühl hatte, dass sie mehr als alles andere als Füllzeichen verwendet wurden. Sie hatten keine andere Situation oder Absicht im Film, als Opfer von Jack Frosts Polar Ice-Atem zu werden. Der Weihnachtsmann schien die Gesellschaft seiner Ex-Frau viel mehr zu genießen als seine jetzige. Das Auslassen von Bernard ist unentschuldbar. Die "legendären Charaktere" waren ein bisschen viel und trugen nicht zur Geschichte bei, besonders das schreckliche Wookie-Kostüm des Osterhasen aus den 70ern. Die Kinder, die die Elfen spielten, sahen nicht einmal begeistert aus, dort zu sein, unabhängig davon, wer den Weihnachtsmann spielte. Das Set aus dem ersten Film war riesig - draußen sah es aus wie ein dunkler, weitläufiger Gletscher und drinnen war eine gigantische Spielzeugwerkstatt. In diesem Film sah das Outdoor-Set eher aus wie das sonnige, sprudelnde Dr. Seuss Land auf Islands of Adventure, und alles drinnen war unvorstellbar klein und elfenartig, wobei die Tatsache, dass der "Hauptelf" Santa ein Vollblut ist, völlig ignoriert wurde. großer Mann.

Die Spezialeffekte waren weitaus schlimmer als beim ersten Film vor 12 Jahren. Im ersten Film kümmerte sich der Produzent tatsächlich um das Ergebnis und steckte daher einen großen Geldbetrag in die damals besten Spezialeffekte. SC3 zeigt alle möglichen SFX-Verknüpfungen. Die CGI-Rentiere waren erbärmlich - die Scooby Doo-Augen waren einfach nur dumm. Nur um Ihnen zu zeigen, dass die Kunst des Puppenspiels endgültig verschwunden ist. Die "magische Schneekugel" sah aus wie ein neuartiges Souvenir, das in einem Supermarkt gekauft wurde. Santas Schlitten sah aus wie eine schlecht gebaute Sperrholzstütze. Viele der Soundeffekte waren Lehrbuch-Cartoon-Gerichte ... für einen Cartoon, der vor 50 Jahren hergestellt wurde. Diese Art von Details bleibt nicht unbemerkt.

Die Filmemacher hatten sogar die Kühnheit, tatsächliche Zwischensequenzen aus dem ersten Film zu verwenden - im Wert von etwa 90 Sekunden - was für mich ziemlich schwierig ist; Anscheinend brauchten sie nur etwas mehr Füllstoff.

Der gesamte Film soll eine Geschichte sein, die Mrs. Claus in ihrem Klassenzimmer erzählt, aber die Einführung war so kurz, dass ich das alles vergessen habe. Ich dachte, der Film würde gerade enden, als er mit etwa drei weiteren Minuten Film ins Klassenzimmer zurückkehrte. Ich bin froh, dass ich für die Buddy Claus-Szene geblieben bin - das generische Baby mit einem roten Schal auf dem Kopf war der Star dieser Szene.

Dieser Film war so heruntergekommen, dass es unglaublich ist. Als ich den ersten Film in jungen Jahren sah, würde ich natürlich etwas von dem Humor für Erwachsene nicht verstehen. Als ich aufgewachsen bin, hat es sehr viel Spaß gemacht, einige der Witze zu verstehen, die ich als Kind vermisst hatte, was an diesem Film so reizvoll ist. Wenn ein 3-Jähriger in SC6 etwas nicht versteht, liegt dies daran, dass er eine unglückliche geistige Behinderung hatte.

Die Handlung wurde so oft von anderen Mitgliedern beschrieben, dass es sich für mich nicht lohnt, darauf einzugehen. Was ich jedoch noch nicht erwähnt habe, ist, dass dies ein Weihnachtsfilm mit dem Weihnachtsmann am Heiligabend ist und es kaum eine Erwähnung der Lieferung von Spielzeug an Kinder gibt, geschweige denn jegliche Art von Maßnahmen, die zur Vorbereitung ergriffen wurden. Es ist klein, ich weiß, aber es sind wieder die Details.

Kreide es einfach als eine weitere beschissene Fortsetzung von Disney an.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Spearman Mican

Die schwangere Frau Claus (Elizabeth Mitchell) ist fast fällig und wünscht sich menschlichen Kontakt. Also beschließt der Weihnachtsmann (Tim Allen), ihre Eltern (Ann-Margret, Alan Arkin) zusammen mit Santas Ex und ihrer Familie (Richter Reinhold, Wendy Crewson, Liliana Mumy) zum Nordpol zu bringen. In der Zwischenzeit soll der Counsel of Legendary Figures Jack Frost (Martin Short) für all seine Verfehlungen beurteilen. Der Weihnachtsmann beschließt zu helfen, indem er ihn als einen seiner Helfer arbeiten lässt. Nur Jack Frost plant, Weihnachten mithilfe der Fluchtklausel zu übernehmen.

Die Reize der beiden vorherigen Raten sind größtenteils verschwunden. Als der Nordpol nach Kanada umgebaut wurde, wurde nur betont, wie falsch das alles ist. In den anderen beiden rennt Tim Allen herum und versucht, seine Identität vor Menschen zu verbergen, die ihn lieben. In diesem Fall sind Ann-Margret und Alan Arkin die einzigen, die es nicht wissen. Sie lieben ihn nicht wirklich und es gibt keine Freude an der Entdeckung. Dieser Charme ist diesmal nicht da.

Auch Bernard der Elf (David Krumholtz) ist diesmal nicht hier. Curtis (Spencer Breslin) ist jetzt der Hauptelf. Der Film vermisst Bernards Haltung und Energie. Obwohl es süß ist, Abigail Breslin als eine der kleinen Elfen zu sehen. Jack Frost ist in Ordnung wie der Böse, aber er ist nicht lustig. Tatsächlich ist dieser Film nicht lustig. Es mangelt an Freude. Die einzige mit dem Wunder und der Aufregung in ihren Augen ist Liliana Mumy. Abgesehen von ihr gibt es zu viel Spannung. Dieser Film hat einfach nicht das gleiche Gefühl.

Hinterlassen Sie eine Bewertung zu The Santa Clause 3: Eine frostige Bescherung


Nützliche Links