Startseite > Animation > Action > Sci-Fi > Godzilla: Planet Der Monster Bewertung

Godzilla: Planet Der Monster (2017)

Originaler Titel: Gojira: Kaijû Wakusei
IMDB-Bewertung 6
Ausgezeichnet
2
Gut
9
Durchschnitt
4
Schlecht
3
Schrecklich
7
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Rainie

Die Animation war in Ordnung, die Japanismen in voller Kraft. Beschütze, erlange deine Ehre und Würde zurück, sterbe im Namen Gottes oder gegen einen usw., aber was mich verdammt ärgerte, war die Schlamperei des Drehbuchs. In einem Moment sagt ein alter Mann, dass sie seit 20 Jahren gereist sind und die Reise nicht zurück nehmen können, in dem anderen macht das Schiff einen Sprung von einer Minute und es ist wieder da, wo es angefangen hat. In einem Moment wird ein Mann im Grunde genommen vor Gericht gestellt, und die Leute sagen ihm, er sei verrückt und verlange zu viel, in dem anderen befehligt er Landekräfte. Es gibt eine außerirdische Spezies, die auf der Erde gelandet ist, kurz bevor Godzilla alles durcheinander gebracht hat, was keinen wirklichen Zweck hat. Es gibt eine Szene, in der sie wieder auf der Erde landen, und es gibt einen Mann in den Blättern, und das ist die einzige Szene, in der wir Menschen auf dem Planeten sehen. Es gibt eine Verschwörungstheorie, die angekündigt und dann nie wieder erwähnt wird.

Und die Charaktere. Sie haben Namen und tun Dinge, aber Sie wissen nicht warum. Es gibt überhaupt keine Charakterentwicklung. Wer ist das schüchterne Mädchen? Warum beziehen sich die Leute auf sie, als ob ich sie kennen sollte? Ist das eine Episode von etwas? Nein, es ist Teil einer Trilogie, aber es ist der erste Teil!

Es ist nur ... komisch. Ich kann mir nicht vorstellen, all das auf der Grundlage eines dummen Skripts zu zeichnen. Wer macht das? Ich kann dies nur als Misserfolg betrachten, weil es eindeutig nicht das ist, was beabsichtigt war.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Hadden Felicia

Ich war begeistert von der Veröffentlichung dieses Films auf Netflix und der Einführung von Godzilla in die Anime-Kultur, wie ich mir viele von Ihnen vorstellen kann, aber leider war ich enttäuscht. Okay, als erstes, wie viele in anderen Rezensionen betont haben, ist die Geschichte / das Schreiben weniger als wünschenswert. Zum Beispiel ist das Handlungsloch, auf das andere hingewiesen haben, aber auch die Ergebnisse von Godzillas Schwächen / Taktiken einfach zufällig. Ich habe das Gefühl, die Autoren haben das nur eingegeben, um die Geschichte voranzutreiben, ohne sich darum zu kümmern, wie eine Person (unser MC) ohne die Hilfe von Recherchen / Fakten nur zufällige Dinge geschrieben hat und jeder blindlings folgt. Ich meine im Ernst, das ist derselbe Typ, der am Anfang nur damit gedroht hat, die Menschheit zu zerstören, und irgendwie erweist er sich als der Held aller. Die Charaktere sind langweilig, allgemein und uninteressant. Unser MC hier ist auf sinnlose Rache eingestellt, die ihn während des gesamten Films verzehrt. Im Ernst, jede Zeile, mit der der MC sagt, enthält auf die eine oder andere Weise "Kill Godzilla". Von Anfang an fand ich ihn nervig und es bringt dich nur dazu, Godzilla zuzujubeln, sein a ** zu töten. Die anderen Charaktere sind nicht viel besser, sie fühlen sich wie zusätzliche / füllende Charaktere an, anstatt unterstützende Charaktere zu sein. Ich denke, wenn Sie einen Film haben, der der Rache gewidmet ist, dass alles andere nur extra wird, dann ist es unnötig, sich auf etwas anderes zu konzentrieren. Wie viele darauf hingewiesen haben, ist dieser Film stark dialogorientiert, mit sehr wenig Godzilla-Show-Zeit bis zum Ende. Das wäre kein Problem gewesen, da es alles für den zweiten Film vorbereitet hätte, aber leider ist der gesamte Dialog mit futuristischen Ausrüstungsgesprächen gefüllt, die kurz gewesen sein sollten und sich tatsächlich auf eine echte Handlung konzentrieren sollten, Gott predigte von einer Figur das hat überhaupt keine Präsenz und RACHE! RACHE!! vom MC. Insgesamt hätte dies mit einer wirkungsvolleren Geschichte und Charakteren, die nicht in den Hintergrund passen, besser sein können.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Belicia Klapperich

Ich weiß, dass dies der erste Eintrag in einer Reihe ist, aber das Ganze schien langweilig und überwältigend. Die Geschichte schien so schnell zu Ende zu gehen, dass keiner der Charaktere so weit entwickelt war, dass Sie sich um sie kümmern konnten. Die Hauptfigur Haruo war sehr eintönig und zeigte Wut, aber sonst nichts. Es wurde kein Versuch unternommen, ihn zu konkretisieren oder ihm mehr Tiefe zu geben. Die Verschwörung, dass seine Eltern getötet wurden, als Grund, warum er sich an Godzilla rächen wollte, war nichts Neues. Der wütende Mensch, der einen gefallenen geliebten Menschen rächen will, wurde bereits in anderen Kaiju-Filmen (Godzilla x Megaguirus, Gamera 3) gedreht, aber diese vorherigen Filme haben es viel besser vermittelt. hier schien es wie ein halbherziger Gedanke. Für den Titel Planet der Monster gab es kaum Monster, Godzilla taucht erst am Ende auf. Alles bis zum Klimakampf scheint wie ein gewöhnliches Häkchen zu sein, nur um an diesen Punkt zu gelangen. Da es sich um einen Animationsfilm handelt, hatten sie so viel Potenzial, kreativ zu sein, ohne die Einschränkungen, die ein Live-Actionfilm mit sich bringen würde. Wie sie auf eine so hölzerne, leblose Geschichte kamen, ist eine Art Schock. Wenn es ihr Ziel ist, eine Serie zu machen, sollten sie mehr Zeit und Energie investieren, um den ersten Eintrag unterhaltsamer zu gestalten, wenn er vorbei ist, ist es Ihnen nicht wichtig genug, mehr von der Geschichte sehen zu wollen .
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Lewse

Wunderschöne Animationen und epische, gut gerichtete Action-Sequenzen, kombiniert mit schrecklichem Schreiben und unglaublich dicken Darstellungen, schaffen eine interessante futuristische Interpretation der Godzilla-Geschichte. Ich werde eine Story-Zusammenfassung überspringen, da die Handlung bereits erstellt hat. Als großer Fan von Godzilla habe ich den größten Teil des Films genossen, ich mochte den Animationsstil, die Umgebungen sind wunderschön und das Modell für Godzilla ähnelt neueren Filmen und ist immer noch ein schlechter Arsch. Die feurige Action-Sequenz war packend und intensiv, obwohl es nicht so viel gab, wie ich gehofft hätte. Lassen Sie uns unter Berücksichtigung dieser guten Aspekte über die schlechten sprechen, und einige davon waren WIRKLICH schlecht.

Das Schreiben in diesem Film ist sehr schlecht, ähnlich wie in vielen Godzilla-Geschichten, aber diese war aus einem anderen Grund schlecht, Exposition ... VIEL Exposition. Für Filme ist eine Ausstellung notwendig, aber in diesem Film erklären fast ALLE Dialoge die Dinge. Viele Male, 20 Sekunden nach der Erklärung, verstand ich die Idee / den Plan und wollte, dass sie nach 15 Minuten Exposition den Mund halten und weitermachen. Bei der Planung von Angriffen verstand ich den Plan innerhalb von 20 Sekunden erneut und wartete noch einige qualvolle Minuten, während ich auf die zugegebenermaßen großartigen Action-Sequenzen wartete. Dieser Film ist randvoll mit schmerzhaften Expositionsdialogen, die mich fast dazu gebracht haben, schnell durchzuspulen.

Alles in allem ein cooler erster Film mit kommenden Teilen, die meisten Godzilla-Fans werden die Mühe hier genießen, während Nicht-Fans es vielleicht nicht mögen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Rai

Wenn wir diese Kritiken lesen, sehen wir eine Mischung aus denen, die diesen Film sehr schätzen, und denen, die ihn als Müll betrachten. Für das spätere kann ich nur zwei Dinge erraten:

1) Sie wissen nicht, dass dies TEIL 1 des Films ist. Da kommt noch mehr. 2) Einige verstehen die japanische Mentalität oder den Godzilla-Mythos sehr wahrscheinlich nicht. In diesem Fall macht dies keinen Sinn. Diejenigen, die sowohl das japanische Kino als auch den Godzilla-Mythos verstehen, haben diesen Film verstanden und hoch bewertet.

Zunächst zum Film selbst: Die Animation war von höchster Qualität, mit einer exzellenten Mischung aus Anime und Realismus mit Computergrafik. Die Mischung ist ziemlich perfekt, so dass man vergisst, dass wir uns einen Animationsfilm ansehen - bis uns etwas als besonders gut gelungen erscheint.

Die Handlung und Handlung - und sogar die allerletzte After-Credits-Szene - sind entgegen einiger Behauptungen durchaus sinnvoll, konsistent und folgen einem logischen Ablauf. Es ist eine gut gemachte Geschichte ... und ich stehe Filmen mit miesen Geschichten und Handlungen sehr kritisch gegenüber. Um zu verstehen, muss man natürlich Godzilla verstehen. Wenn man glaubt, Godzilla sei nur ein "gruseliges Monster" oder ein Dinosaurier auf Steroiden, hat man keine Ahnung, was Godzilla wirklich ist.

Angesichts der großartigen Animation, der guten Sprachausgabe, der gut gemachten Handlung und der Übereinstimmung mit dem Godzilla-Thema haben wir einen echten Kicker für einen Godzilla-Film ... einen der besten, den ich je gesehen habe. Ich neige dazu, Filme sehr kritisch zu sehen und schneide sie bei schlampiger Produktion nicht viel locker. Dies wurde gut gemacht und ist definitiv sehenswert ... es sei denn natürlich, man versteht Zip über Godzilla. Es ist hilfreich, sich mit dem Konzept vertraut zu machen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Basile Trevisone

Nachdem Toho Godzilla mit Shins hässlichem Arschgesicht getrübt hatte, waren meine Erwartungen an zukünftige Toho-Filme im Dreck. Ich bin kein Fan von Filmen, die Godzilla verziehen oder verdünnen. Und zum Glück ist dies nicht einer dieser Filme. Ich ging mit geringen Erwartungen hinein und fand mich mit Planet of Monsters angenehm überrascht. Planet of Monsters ist also das erste Mal, dass Godzillla animiert wurde, leider mit CGI. Aber zum Glück ist es ziemlich gut gemacht und Godzilla selbst sieht fantastisch aus, auch wenn er erst drei Minuten auftaucht, nachdem sein Sohn in Stücke gerissen wurde! Ja, das hast du nur drei Minuten richtig gelesen. Der Rest der Monster-Bildschirmzeit im Film wird hauptsächlich von seinem Sohn verbannt. Und auch einige klassische Toho-Monster bekommen zu Beginn kurze Kameen. Der Großteil der Monster-Action ist kurz vor dem Ende und es gibt auch nicht unbedingt viel davon. Aber was da ist, ist sehr gut. Es gibt viele menschliche Charaktere in diesem Film und keiner von ihnen ist sehr gut ausgearbeitet, da alle meist eindimensional sind. Obwohl die Synchronisation nicht zu schäbig ist, wirken sie zumindest charismatisch. Insgesamt würde ich sagen, dass dies ein lustiger, angespannter Film ist, einer der besseren Godzilla-Filme mit Sicherheit.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Edina

Das größte Problem des 32. Eintrags in diesem Franchise ist, dass es sich wie ein Teil einer Serie anfühlt, ein Mittelteil, und gleichzeitig fast nichts mit den vorherigen Filmen gemeinsam hat. Obwohl es Verweise auf frühere Filme wie Mechagodzilla enthält und offensichtlich Godzilla selbst der Hauptgegner ist, sind sowohl seine Kräfte als auch die Welt, in der es sich befindet, völlig originell und Kenntnisse über frühere Einträge sind nicht erforderlich oder sogar hilfreich, was bedeutet, egal ob Sie es sind Neu in Godzilla-Filmen oder nicht, Sie werden gleichermaßen verwirrt hineingehen und gehen.

In diesem Universum leben Menschen mit einer anderen außerirdischen Rasse zusammen. Die Erde ist völlig frei von menschlichem Leben, während die Menschen selbst vor langer Zeit ihr Heimatsternsystem verlassen haben, als sie Raumfahrttechnologie darstellen. Diese seltsame, aber nie erklärte Gesellschaft wird von einer kaum beschriebenen Gruppe regiert, die sich weigert, die Macht aufzugeben, sie ist intern auf nie beschriebene Fraktionen aufgeteilt, und es gibt eine kaum erwähnte außerirdische Kirche, die ebenfalls um die Macht kämpft. Darüber hinaus gibt es Ressourcen- und Wohnraumprobleme, aber wie ernst wir es nicht wissen, sowie Lichtgeschwindigkeits-Reisefähigkeiten, die zusammenzubrechen scheinen oder vielleicht nicht, da der Film sich nicht die Mühe macht, diesen Feldäther abzudecken.

Und doch ist nichts davon Teil der Geschichte. Es scheint, als würde ein Film fehlen, der die Welt und die aktuelle politische Situation aufbaut. Es ist genau dieser Mangel an Aufbau, der den Film am meisten schmerzt, wenn komplexe interne Politik involviert wird. Da wir die meiste Zeit nicht wissen, was im Film vor sich geht, müssen wir uns die Situation in minutenlangen Expositions-Dump-Monologen ständig erklären. Charaktere hören oft auf, was auch immer sie tun, und wenden sich für ein oder zwei Minuten einem Info-Dump zu, um uns über das fehlende Weltgebäude zu informieren und zu erklären, wozu diese futuristische Technologie in der Lage ist und wie sie verwendet wird in der nächsten Szene. Während viele der in ferner Zukunft angesiedelten SF-Filme daran schuld sind, ist dies in diesem Ausmaß selten der Fall.

Die Handlung ist passabel, aber die Charakterisierung ist schrecklich, da kaum noch Zeit für Charaktere bleibt, deren Rolle uns nicht die eine oder andere Sache erklärt. Wenn Sie mehr über diese Außerirdischen wissen möchten, etwas, von dem Sie denken, dass es für die Serie ein ziemlicher Spielveränderer ist, dann haben Sie kein Glück, sie spielen keine wirkliche Rolle im Film.

Und um das Ganze abzurunden, gibt es kein Ende. Während der Film mit zwei weiteren Fortsetzungen ausgestattet sein soll, ist es schwierig, sich mitten in einer Actionszene mit einem Schwarz zu verblassen, als würde jemand die Stromversorgung in Ihrem Haus unterbrechen. Wir verlassen die Geschichte fast an der Stelle, an der wir beginnen, mit nicht viel Entschlossenheit, aber mit wenigen kaum entwickelten Charakteren, die tot sind.

Am Ende fühlt es sich an wie eine weitere Low-Budget-24-Episoden-SF-Anime-Serie, bei der nur die Hälfte des Inhalts geschnitten und als einzelner Film verkauft wird. Es ist nicht eines, das ich für Ether Godzilla Fans oder SF Fans empfehlen würde.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Broderic Colburn

Für einen Film namens Godzilla Monster Planet sieht man Godzilla kaum, man sieht kaum Monster und glaubt es oder nicht, man sieht den Planeten kaum. Alles, was Sie bekommen, ist ein Haufen mürrischer animierter Technologie. Der Dialog ist abgehackt und wiederholt sich, die Charaktere sind so langweilig, dass ich die ganze Zeit gehofft habe, dass sich ein außerirdischer Priester als Roboter herausstellt. Im Ernst, seine Stimme ist sehr roboterhaft.

Der Film verachtet nicht nur die alte Godzilla-Überlieferung, sondern man muss nur schielen, um zu erkennen, dass Godzilla aussieht, als wäre er aus Holz. Vielleicht sollte es Grootzilla heißen. Nach der langweiligen Handlung von Shin Godzilla und wie Digimon Tri ist es sehr lang und langwierig mit nichts wirklich Glücklichem. Keine Sorge, Sie werden alle Arten von unterdurchschnittlicher politischer Zukunftssprache erhalten.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Emina Gauci

Wenn ich ein Nicht-Godzilla-Fan wäre, würde ich diesem Film immer noch eine 7 geben.

Die Kunst und CG war fabelhaft für mich. Optisch schien alles interessant und ordentlich. Besser als ich zuerst dachte.

Die Musik reicht von recht gut bis durchschnittlich. Die ersten Minuten hatten mich glücklich, aber an einigen Stellen ist es ein wenig langweilig. Es funktioniert alles noch mit dem Film.

Ich mag die Handlung. Einige Faktoren, die sie planen, fühlen sich nicht so seltsam an wie in älteren Godzilla-Filmen. Nachdem sie andere Bewertungen gelesen haben, scheinen viele Leute Handlungspunkte zu verpassen, und sie werden wütend, weil etwas für sie jetzt keinen Sinn ergibt. Vermeiden Sie dies. Der Film erklärt alles anständig und mehr wird in zukünftigen Filmen behandelt. Ich kann glücklich sterben, wenn ich weiß, dass ich endlich eine dunklere, futuristische Handlung habe, die mich nicht jeden Moment zusammenzucken lässt.

Du solltest es genießen. Mein einziger Nachteil war die Charakterentwicklung, aber es machte mir nichts aus, da der Film kurz genug war, um mir nicht zu viel zu wünschen.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Alinna

Die dritte Folge des Podcasts kam aus einem Monsterfilm! konzentrierte sich auf diese einzigartige Einstellung in der Trilogie von Animationsfilmen von Godzillas ersten offiziellen Schritten in das Reich des Anime. Was diesen Film zu einem Hit oder Miss bei den Fans macht, ist die Richtung, in der versucht wird, kein typischer "Godzilla-Film" zu sein (es wurde zitiert, dass dieser Film eher für die weibliche Bevölkerungsgruppe als für übliche Godzilla-Fans gedacht ist) keine kontroverse Haltung zur Präsentation des Königs der Monster! Wir diskutieren dies und das Scheitern der "Versprechen", die dieser Film in seiner Vermarktung bietet. Um diese Episode anzuhören, suchen Sie einfach nach dem Podcast "IT CAME FROM A MONSTER MOVIE!"
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Yoko Drybread

Ich weiß, dass ich zuvor eine Bewertung abgegeben habe, aber da mir beim Versuch, sie zu bearbeiten, ständig eine Fehlermeldung gab, musste ich auf die Veröffentlichung einer neuen Bewertung zurückgreifen. Warum habe ich meine Bewertung geändert? Denn je mehr ich über den Film nachdachte, desto mehr positive Ergebnisse stachen heraus und es schien unfair, dem Film nur für zwei Fehler eine schlechte Bewertung zu geben.

Das Schreiben für die Charaktere in dieser Sache war schrecklich, wenn nicht nur schrecklich. Wir haben keinen Grund, uns um die Hauptfigur zu kümmern, geschweige denn um JEDEN von ihnen! Es gibt buchstäblich keinen Grund, sich um einen der menschlichen Charaktere zu kümmern, ganz zu schweigen von dem großen klaffenden Handlungsloch, in dem sie den Warp-Jump-Antrieb verwenden, um zur Erde zurückzukehren, anstatt ihn zu verwenden, um auf den neuen Planeten zu gelangen und viele Menschen vor dem Tod zu retten und Leiden auf der Reise.

Das Schreiben für die Kampfszenen, den Dialog und den Höhepunkt war in Ordnung. In den Figuren scheißt die Schrift ins Bett.

Der einzige "gute" Grund, warum wir uns um Haruo kümmern, ist, dass Godzilla seine Eltern getötet hat. Dies ist der klischeehafteste Grund für eine fiktive Figur, jemanden zu hassen (Bruce Wayne im Batman-Film von 1989, das Mädchen in Gamera: Awakening) von Iris). Es gibt auch keinen expliziten Grund, warum das Shuttle explodierte. Wir sollten nur davon ausgehen, dass es an der Planetenatmosphäre lag. Haruos ganze Persönlichkeit ist, dass er wütend auf Godzilla ist, weil er indirekt seine Eltern getötet und die Menschheit auf einen Planeten geflohen hat, der sich als unbewohnbar herausstellte, obwohl er auf Godzilla 99% wütender zu sein scheint, weil er indirekt seine Eltern getötet hat, wie "Fick alle anderen Menschen, die es waren." von Godzilla getötet, hat er meine Eltern getötet !!! ". Das war's, es gibt keine Tiefe mehr und keine Entwicklung in seinem Charakter.

Es ist fast beleidigend, dass er nach Haruo Nakajima benannt wurde. Am Ende hasst du den Hauptcharakter, weil er so flach und nervig ist und du willst, dass Godzilla ihn tötet. Ich weiß, dass ich es getan habe!

Der einzige Grund, warum ich hier geblieben bin, war, dass Godzilla dabei ist! Wäre Godzilla nicht gewesen, hätte ich es nicht durchgesehen.

Dies hätte eine Bewertung von 10 von 10 erhalten, aber ich musste drei Sterne andocken; zwei für das schreckliche HORRENDOUS-Charakterschreiben, eines für das Handlungsloch, das bald vergessen wird.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Gothurd Santucci

Einfach schrecklich. Der Hauptdarsteller schreit zu viel, die Charaktere sind aus Holz und es gibt kaum Godzilla.
Datum der Überprüfung 02/20/2020
Stephi

Ich war noch nie ein Fan von Englisch, das so synchronisiert wurde, dass es so schwer war, es zu sehen, da alle englischen Sprecher versuchen, eine kratzige Stimme zu verwenden, als wären sie alle Liam Neeson, die mit einem krächzenden Keanu Reeves sprechen (es lässt mich zusammenzucken wenn ich höre, dass es so schlecht erzwungen wird) ABER ES IST EIN GODZILLA-FILM, SO IST ES FANTASTISCH und erträglich, mit der Sprachausgabe umzugehen (denken Sie daran, ich bin ziemlich voreingenommen, da ich erzwungene krächzende Stimmen nicht akzeptieren kann). toll zu sehen!
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Latreece Niebuhr

Jeder, der jemals etwas in Bezug auf Godzilla gesehen hat, hat Dinge darin, die einfach verrückt sind und die man akzeptieren muss, um den Film zu genießen. Jeder sollte sich auch daran erinnern, dass das Schreiben fast immer unterdurchschnittlich ist. Davon abgesehen sollte dieser Film innerhalb des Godzilla-Standards von Filmen gesehen werden. * Ich kann das gleiche über Star Wars-Filme sagen.

Jeder, der einen Godzilla-Film in seinem klassischen Format gesehen hat, sollte erwarten: "Ja, ja, Außerirdische, rachsüchtige Wissenschaftler, was auch immer, kommen in die Schlacht." Wer mehr erwartet, täuscht sich. Einer der größten Teile dieses Films ist, dass er nicht einem der größten Anime-Fehler aller Zeiten zum Opfer gefallen ist, der gegen seine eigenen Regeln verstößt. Diese Anime-Interpretation präsentierte einige ausgefallene Gesetze über Natur, Raum und Zeit, aber sie setzte sich dann mit diesen Regeln fort, egal wie verrückt sie sind. Was, wenn Sie ein riesiges Monster mit Atomatem akzeptieren, Sie für etwas Verrücktheit bereit sein sollten, besonders wenn es aus einer Serie stammt, die einen Feind enthält, der damals Mothra war. Eine Motte. Gehen Sie also in diesen Film und wissen und akzeptieren Sie ihn als das, was er ist. Tun Sie das und Sie werden Spaß haben. Deshalb habe ich es nicht höher eingestuft. Da es sich um einen Film handelt, bei dem man in das Godzilla-Universum eintreten und wissen muss, dass die erste Hälfte im Grunde genommen überspringbar ist, verdient sie keine 10. Innerhalb des Universums ... ohne Als ich Spoiler enthüllte, war ich am Rande meines Sitzes und war aufgeregt darüber, wie übertrieben sie Godzilla gemacht hatten. Er ist fast ein Halbgott für sich. Das hat mich über meine anfängliche Antwort hinaus aufgeregt, den Leuten zu sagen: "Ich bin glücklich. Kannst du sagen, dass ich glücklich bin? Weil ich glücklich bin. Das macht mich glücklich. Ich bin glücklich."

Im Gespräch mit meinem vorherigen Sternchen: * (Dieser Teil könnte dazu führen, dass ich als Ketzer bezeichnet werde.) Star Wars-Filme machen Spaß, aber seien wir ehrlich, sie sind nicht die besten, wenn es um Schreiben, Regie und Schauspiel geht (mit offensichtlichen Höhepunkten) ). Niemand kann mir sagen, dass Mark Hamill ein guter Schauspieler war, besonders in Episode IV. Ich kann es jedoch in einem unglaublich faszinierenden Universum akzeptieren, das Leias spoilerfreie, weltraumtaugliche Spielereien in Episode VIII überwindet.
Datum der Überprüfung 02/21/2020
Elinore Bivings

Sie kommen zu einem Godzilla-Film und einem gut budgetierten Anime-Feature mit einer gewissen Anzahl hoher Erwartungen. Eine einzigartige Prämisse, eine gute SF- oder Fantasy-Geschichte und -Welt, starke Action, Design und Regie sollten alle vorhanden sein. Leider scheitert dieser neue Godzilla-Film in all diesen Bereichen kläglich und ist fast unbeobachtbar.

Das große Problem ist das Schreiben. Das Drehbuch ist schrecklich mit einer halbherzigen SF-Prämisse und einem sehr jugendlichen Dialog. Es schafft es, die schlimmsten Aspekte des klassischen schlechten japanischen Anime-Schreibens aufzugreifen und es dann auf eine ganz neue Ebene von Schmerz, Offensichtlichkeit, Langeweile und Unlogik zu bringen.

Und die Animation und das Design der CG-Charaktere sind steif und ausdruckslos. Sehr nah an der Zombiehood. Die Actionszenen sind in Ordnung, aber sie beginnen erst fast eine STUNDE im Film, sodass wir eine volle Stunde langweiliger, lustloser Charakterisierung, Design und Dialoge erhalten, die Sie dazu bringen sollen, einen Nagel in Ihren Schädel zu schlagen.

Und hier ist der letzte Schuss in den Bauch; Sie haben Godzilla langweilig gemacht. Das 1,000-Fuß-Design ist sehr mächtig, aber im Wesentlichen haben sie ihn unsterblich und völlig unverwundbar gemacht, so dass die "Helden" sehr komplizierte Schleifen durchlaufen müssen, um ihm Schaden zuzufügen. Und wir interagieren erst in den letzten 30 Minuten mit ihm.

Geben Sie diesem Truthahn einen Pass.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Ebeneser Vereen

Es hat einen interessanten Ansatz zum Thema Godzilla, und ich mag die zentrale Idee der Geschichte. Dennoch fand ich die Ausführung zerbrechlich, als ob es in Eile geschehen wäre, ohne zu viel darüber nachzudenken. Die Charaktere, die Dialoge, die Art und Weise, wie sich die Geschichte entwickelt, es ist nicht schlecht, aber es fehlt ein gewisser Sinn darin, so dass Sie die Idee haben, dass es leicht hätte verbessert werden können, aber es gab nicht viel Mühe, dies zu tun. Abgesehen davon ist die Animation nicht schlecht, sie erledigt den Punkt, lässt aber noch viel zu verbessern. Die Sprachausgabe könnte viel besser sein, zumindest in der japanischen Version, ist aber auch hier kein Deal Breaker. Trotzdem hat es mir genug Spaß gemacht, den Rest der Trilogie zu sehen, ohne es zu bereuen.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Tammy Pascuzzi

Weißt du, du würdest denken, dass Anime und Godzilla in Japan so groß sind, dass sie beide vor langer Zeit kombiniert hatten. Überraschenderweise dauerte es mehr als 60 Jahre, um dies tatsächlich zu tun. Jetzt haben wir die erste einer brandneuen animierten Trilogie namens "Godzilla: Monster Planet", die vor nicht allzu langer Zeit in Japan und in jüngerer Zeit auf Netflix (komplett mit englischem Dub) veröffentlicht wurde.

In dieser erfrischenden Wiederholung verlor die Menschheit den Krieg um die Vorherrschaft über die Erde an den Kaiju, unter ihnen Big G. Mit Hilfe von zwei außerirdischen Rassen machten sich die Überlebenden auf den Weg zu den Sternen, um einen anderen Planeten zu kolonisieren, aber er erwies sich als unvereinbar. Sie haben wenig Ressourcen und Optionen und kehren zurück, um die Erde zurückzuerobern. Es ist jedoch 20,000 Jahre her, seit sie gegangen sind, und es gibt nicht nur ein Ökosystem von Monstern, sondern Godzilla, der nach all dieser Zeit noch lebt, herrscht über alles. Wer wird gewinnen, Mann oder Monster?

Sie zeigen Ihnen von Anfang an, wie düster die Menschheit ist, wenn Hoffnung und Stolz kaum an einem Faden festhalten. Tatsächlich wird es zu bestimmten Zeiten ziemlich dunkel. Die Menschen sind in einem so traurigen Zustand, dass Sie mit ihnen sympathisieren, aber es gibt winzige Hinweise darauf, dass sie als Spezies es kommen ließen. Es gibt auch religiöse Themen, die in die Geschichte eingewoben sind, einschließlich Verweisen auf göttliche Vergeltung. Die Besetzung ist eine gemischte Tasche. Der Protagonist ist Haruo, der im Grunde Ahab oder Eren Jaeger von "Attack On Titan" ist (für Anime-Fans, die dies lesen). Er ist passabel, denke ich, obwohl er sich von Zeit zu Zeit wiederholt, was alt wird. Der Wissenschaftler Martin und Kommandant Leland sind etwas interessanter als zwei der Haupt-Aliens, aber der Rest ist ziemlich langweilig und es ist schwer zu sagen, ob sie in naher Zukunft mehr Entwicklung bekommen werden.

Was Godzilla betrifft, ich liebe sein Design. Er ähnelt seinem Look von 2014, aber sein Körper sieht aus wie eine Mischung aus Muskel- und Baumrinde und zeigt neue Variationen seiner Fähigkeiten. Es ist auch die bisher größte Version und die Animation unterstreicht seine immense Größe mit langsamen, ahnungsvollen Bewegungen. Er fühlt sich wirklich wie eine Naturgewalt und hat die Kraft zu booten; Wenn er dich im Visier hat, weißt du, dass du beschissen bist. Neu im Franchise sind Servum, drachenähnliche Bestien, die eine nette sekundäre Bedrohung für die Menschen darstellen. Die meisten anderen Kaiju sind nichts anderes als Kameen in der Eröffnungsmontage. Angesichts des Titels "Monster Planet" hätte es mehr Erkundung dieses Ökosystems gebracht, wenn sie mehr in der Geschichte aufgetaucht wären.

Die gesamte Geschichte ist gut, obwohl die erste Hälfte ein bisschen langsam ist. Der Grund ist einfach, dieses Universum zu etablieren und die Notlage der Charaktere zu erläutern und zu planen, die Erde zurückzugewinnen. Dies sorgt für ordentliche Spannung und sobald die Monster auftauchen, ist es meistens Action. Apropos, die Schlachten bieten genug Nervenkitzel, um zu befriedigen, und stellen futuristische Technologie gegen tierische Macht. Die Animation ermöglicht großartige Grafiken, die Sie normalerweise nicht in Live-Action bekommen würden. Erwarten Sie ein paar gute Wendungen in der Handlung, einen verdammt guten Cliffhanger und eine After-Credit-Szene.

Trotz der oben genannten Mängel bin ich immer noch froh, dass ich das gesehen habe. Die Fortsetzung wird voraussichtlich im Mai veröffentlicht, diesmal mit Mechagodzilla, auf die ich mich freue. Es ist seltsam, jetzt drei separate Godzilla-Serien gleichzeitig zu sehen, was eine Premiere ist (Monsterverse, Shin und Anime). Es lebe der König der Monster!
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Purington

Ich liebe Godzilla, mein Vater brachte mich mit 5 Jahren ins Theater, um die alten 70 Filme zu sehen.

Einige gut, andere schlecht, aber in einer Zeit, in der alles für Geld gemacht ist, ist dies ein weiteres gutes Beispiel.

Die Geschichte ist sehr schwach, wenn man sagt, dass ein Haufen Menschen und einige außerirdische Außerirdische wegen Godzilla fast 20 Jahre lang von der Erde vertrieben wurden und nach einem neuen Zuhause im Weltraum suchten ..... mmmmm

Nachdem sie keinen bewohnbaren Ort gefunden haben, beschließen sie, dass alle anderen nach 20 Jahren nicht mehr auf Mutter Erde zurückkehren. Sie finden die Erde so verändert, dass sie sich von Godzilla über eine neue Art von Monster erstreckt, wie sie auftauchen. Nach all dieser Zeit lebt Godzilla noch, aber jetzt haben sie aus irgendeinem Grund einen Plan, ihn zu besiegen.

Wie Sie sehen, macht dies überhaupt keinen Sinn, und viele werden sich fragen, warum dieser Film überhaupt gedreht wurde, wenn nicht mit dem Godzilla-Stempel, um schnell Geld zu verdienen.

Dieser Film ist mit einem Körnchen Salz aufzunehmen, und selbst wenn Sie einen Teil der erstklassigen Animation überspringen, weil das alles ist, was der Film zu bieten hat, ist die Animation wunderschön, der Rest ist nur ein Chaos.
Datum der Überprüfung 02/22/2020
Sager

Es ist eine schreckliche Menge an Geschichten. Die Charaktere interessieren dich nicht; Tatsächlich möchten Sie, dass Godzilla sie so schnell wie möglich auslöscht! Aber leider dröhnt es eine Stunde und dreißig Minuten lang. Die Sprachausgabe ist einfach so einfach und peinlich. Die meiste Zeit reden die Charaktere darüber, wie man Godzilla zerstört und redet und redet und redet ... Die Action-Szenen wiederholen sich und befinden sich hauptsächlich zu Beginn und in den letzten dreißig Minuten des Films. Dieser Film war so eine Enttäuschung.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Leifeste

Ich hatte nicht zu viel von diesem Film erwartet

Geschichte: Sogar ein 5-jähriges Kind könnte eine Geschichte mit weniger Handlungslücken als diese schreiben. Es gibt gerade in den ersten 20 Minuten ein "RIESIGES" Handlungsloch, das die Geschichte für mich völlig ruiniert hat.

"Die Menschheit entkam der Erde, weil Godzilla die Zivilisation zerstörte, andere Planeten auf einem Raumschiff kolonisierte und über 20 Jahre lang auf einem Raumschiff reiste, um ihr Schicksal zu erreichen. Viele Menschen starben während ihrer Reise. Nur um zurück zu gehen Erde in weniger als 1 Minute mit ihrer Warp-Jump-Technologie aufgrund einiger zufälliger Ideen, die noch nie von jemandem bewiesen wurden, der vor Minuten die Überreste der Menschheit und anderer außerirdischer Rassen, die zusammen existierten, töten wollte, als sie diese Warp-Technologie nutzen konnten, um die Planeten zu erreichen diese Molke zielte früher ".

Charaktere: Die Hauptfigur ist einfach zu nervig, um sie in Worten auszudrücken. Von Anfang bis Ende habe ich mich für Godzilla entschieden, nur um diesen Typen seit Beginn des Films zu essen.

Der Rest der Besatzungsmitglieder ist einfach zu schlicht. Kaum konnte ich mich voneinander unterscheiden. Aufgrund der schlecht geschriebenen Geschichte, des Mangels an Realismus der Charaktere, sind sie wie "Lemminge", die in der Schlange stehen, um auf Befehl einer verrückten "terroristischen" Hauptfigur Selbstmord zu begehen, indem sie sich selbst töten und versuchen zu beweisen, ob Godzilla verletzt werden kann.

Das einzig gute an diesem Film war, dass Godzilla alles auf seinem Weg zerstörte.

Ich habe meine Zeit damit verschwendet, mir das anzuschauen.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Ada Swonke

Eine großartige Voraussetzung für einen erneuten Godzilla-Ansatz, aber meiner Meinung nach fehlten die Geschichte und die Handlung sehr. Die Charaktere waren übermäßig tropisch und unvergesslich, die Logik im Universum war Unsinn. Übermäßig abhängig vom Publikum des Nostalgie-Monsterfilms und verleiht niemandem viel. Die Animation war in Ordnung, aber in den Gesichtsausdrücken einschränkend, so dass sie billig aussah. Ich freute mich sehr auf diesen, wurde aber von allen Seiten enttäuscht.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Bonar

Als Mann, der noch nie in den Groove von Anime geraten ist, war Godzilla Monster Planet ein Film, auf den ich mich zu Recht gefreut habe. Und es hat sicherlich geliefert. Die Handlung, die einfach genug ist, wurde in ihrer Ausführung sehr gut gemacht. Die Charaktere sind sehr beliebt und es gibt viele Kameen von Monstern, die seit einiger Zeit nicht mehr gesehen wurden (Orga, Dagarla, Dogora). Ja, Godzilla Monster Planet hat als jemand, der sich überhaupt nicht für Anime interessiert, dieses Interesse geweckt.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Weight

HINWEIS: KONZEPTUELLE SPOILER FOLGEN. Wenn Sie den Film nicht gesehen haben und planen, lesen Sie nicht weiter. Die Leser wurden ordnungsgemäß vorgewarnt.

Das japanische Kino ist voll von "jeder stirbt am Ende". Sie mögen nichts lieber, als dass sich die Helden im Namen der Ehre opfern. Jeder, der die letzte Folge des ursprünglichen ROBOTECH gesehen hat, kennt dieses Konzept. Jeder, der jemals SIEBEN SAMURAI gesehen hat, ist sich dieses wiederholten Themas bewusst. Dies ist ebenso ein zentrales Thema des japanischen Kinos wie The Force für Star Wars.

Wir müssen auch den Godzilla-Mythos berücksichtigen. Godzilla ist ein "Drache", nicht nur ein Monster. Nach alten japanischen Überlieferungen sind Drachen nahezu unsterblich. Nach der vorangegangenen Überlieferung von Godzilla kann er so gut wie nicht getötet werden. Dies wird verstanden. Jeder, der etwas anderes erwartet, ist schockiert über die Auflösung der Geschichte.

Die Faustregel im Kampf gegen Godzilla: Halte dich von Godzilla fern.

Godzilla wurde ursprünglich nach dem Konzept der Menschheit entwickelt, die die Erde ruiniert und durch ihre Arroganz und Wissenschaft die natürliche Ordnung der Dinge zerstört. Godzilla (abhängig von der Geschichte, der man folgt) war entweder eine Mutation der Natur oder "erwachte" aus seinem alten Schlaf, einem natürlichen Wächter der Erde, der hier platziert wurde, um alles zu beenden, was den Planeten bedroht.

Was den Planeten bedroht, kann ein anderes Monster (yay Godzilla!) Oder die Menschheit selbst sein. In diesem Film ist das letztere wahr. Selbst nach der Rückkehr auf die Erde nach 20,000 Jahren (20 Jahre nach eigener Erfahrung) ist die Menschheit immer noch arrogant, hochmütig, und das erste, was sie beim Absetzen tun, ist, ein riesiges Stück Land mit Massenbombardierungen zu bombardieren, damit sie einen "Landeplatz" räumen können. . Dies ist genau die Art von Mentalität, die Godzilla existiert, um zu zerstören.

Die Menschen KÖNNTEN einfach auf der anderen Seite des Planeten stationiert sein, einen schönen, natürlichen Lebensstil geführt haben und wahrscheinlich wäre Godzilla für Jahrhunderte nicht von ihnen angezogen worden. Selbst wenn Godzilla nach alter Überlieferung eine menschliche Behausung entdecken würde, die im Einklang mit der Natur lebt, würde er sie in Ruhe lassen. In diesem Fall kommen sie jedoch mit brennenden Raumschiffen herein, bombardieren den Wald und fangen an, alles in Sichtweite zu sprengen.

Aus Godzillas Sicht - 20,000 Jahre und diese Clowns haben nichts gelernt.

Das Ende des Films machte vollkommen Sinn. Godzilla ist ein regeneratives Monster. Es liegt auf der Hand, dass er Teile von sich herumlassen könnte, um die Dinge im Auge zu behalten, während er wieder schlummert ... einschließlich eines Haufen fliegender Drachen und eines kleineren Godzilla-Klons, der die Dinge handhabt, bis das Original aufwacht.

Die Tatsache, dass fast jeder am Ende stirbt, ist sowohl vom Standpunkt des japanischen Kinos als auch der Godzilla-Überlieferung sehr verständlich. Du legst dich mit Godzilla an, du stirbst. Du bist ein japanischer "Held", du unterschreibst so ziemlich den Todesvertrag. Sehr erwartet von dem Moment an, an dem die Zuschauer hören, dass die Menschen gegen Godzilla antreten werden. Einerseits hoffen wir, dass sie Erfolg haben ... andererseits stellen wir fest, dass dies höchstwahrscheinlich nicht der Fall ist.

Hier kommt die Aufregung des Films ins Spiel. Wir wissen wirklich nicht, was uns erwartet, bis es tatsächlich passiert. Wir sind überrascht und "irgendwie" jubeln, wenn sie "Godzilla" zerstören. Vielleicht nicht allzu glücklich darüber, dass die menschliche Spezies den Planeten wieder zerstört hat (weshalb die anderen Monster und Godzilla überhaupt aufgetaucht sind). Wenn wir dann von der letzten Wendung erfahren und feststellen, dass dies alles umsonst war ... nun, das passt genau. VOLLSTÄNDIG nach Kanon.

Wenn wir uns dann an die allerletzte Szene nach dem Abspann halten, erhaschen wir einen kurzen Blick auf einen Menschen, der nach 20,000 Jahren gelernt hat, unter der gegenwärtigen Situation ohne Rüstung und ohne Waffen zu überleben. Und obwohl diese Szene SEHR kurz ist, gibt sie uns einen Hinweis darauf, was in Teil 2 kommen könnte ... die Darstellung, dass diese Clowns aus dem Weltraum von Anfang an alles falsch gemacht haben. Es gibt andere Möglichkeiten zu überleben, als Godzilla frontal anzugehen. Als solches erzählt diese letzte 1-minütige Szene eine Menge in einem winzigen Zeitfenster.

Ich habe diesen Film genossen und freue mich darauf, Teil 2 zu sehen. Dies ist nicht nur eine gute Ergänzung der Godzilla-Linie, sondern auch ein schönes Beispiel für sehr gut gemachten Anime, Geschichtenerzählen, Regie führen und Schauspiel.
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Bryn

Ok, das Positive ist, dass die Artistik unglaublich war! Tolle Arbeit damit, das Alte mit dem Neuen zu bringen. Ein Teil der Handlung war plausibel, aber andererseits kam eine außerirdische intelligente Spezies auf die Erde und sie konnten die Mathematik nicht herausfinden? Sehr unwahrscheinlich! Also dachte niemand daran, mit Godzilla zu sprechen? Kommunizieren? Ich kommuniziere mit meinem HUND und mein Hund kommuniziert mit mir. Wie unterschiedlich ist Godzilla von jedem anderen Lebewesen? Die Schöpfer von Godzilla kennen die Biologie und Intelligenz von Tieren, Reptilien und Fischen so wenig. Ich schwimme mindestens einmal im Jahr mit Delfinen in den Schlüsseln. Sie sind äußerst intelligente Wesen. EIN LETZTER NEGATIVER KOMMENTAR: Warum sollten sie auf Gottes grüner Erde dort landen, wo Godzilla ist? Die Erde ist extrem groß und sie könnten nach Bolivien gehen, wo sie sich in einem massiven Tal wie Berge befinden, die über 1000 Meilen jeden Ort umgeben. Also ja, dieser Film ist für nicht intelligente Menschen, die nicht fragen, warum oder für sich selbst denken. Ich liebte die Kunst, ich liebte die Geschichte des Raumschiffs, aber ich hasste es, wie Godzilla dämonisiert wurde. Wo sind die anderen Monster, die so groß sind wie Godzilla? Ok, ich bin hier fertig, dieser Film ist schrecklich. Ich bin raus!
Datum der Überprüfung 02/23/2020
Lizabeth Denni

Vor 20,000 Jahren kehren die Menschen auf ihren schrecklichen Planeten zurück. Godzilla vielleicht die Wahl der Natur. Es ist seit 20,000 Jahren hier. So lange! Vielleicht ist es die Welt von Godzilla. Nein nein Nein! Godzilla hat zu viele Menschen getötet. Es ist die Pflicht der Menschen, sich an Godzilla für ihren Landsmann zu rächen. Der zweite ist zu groß, zu stark und zu grausam! Vielleicht brauchen sie Ultraman! Farbige Eier!

Hinterlassen Sie eine Bewertung zu Godzilla: Planet der Monster


Nützliche Links